2. Spieltag

Die 1. Mannschaft des ESV Meiderich konnte den zweiten Spieltag wesentlich positiver gestalten als den vorherigen.

Die erste Begegnung wurde gegen die Fährmänner aus Duisburg klar mit 7:1 gewonnen.

Die zweite Partie endete 4:4 gegen den TFC Mönchengladbach 2. In der letzten Begegnung gegen Old Fashioned Cologne lag man mit 4:1 vorne, konnte aber keinen der drei Matchbälle verwerten. So ging auch diese Partie 4:4 aus.

Mit 4 Punkten an diesem Spieltag und Platz 4 in der Bezirksliga ist man bisher zufrieden.

Am 2. Spieltag der “Kreisliga C” hatte die zweite Mannschaft des ESV Meiderich ein sogenanntes “Topspiel” vor der Brust. Im Kampf um die Tabellenspitze musste man sich mit dem von Nationalspielerinnen gespicktem Team des TFC Paderwahn 7 aus Paderborn messen. Es war eine äußerst spannende Partie die leider knapp mit 3:5 verloren ging. Dennoch ist man guter Dinge sich in der Rückrunde wieder auf Augenhöhe zu begegnen, um den Kampf an der Tabellenspitze erneut aufzunehmen. Im Anschluss konnte man sehr souverän Siege gegen die Teams der Kickerfreunde Oberhausen 2 und des TFV Piranhas Bochum 4 einfahren. Mit 8:0 und 7:1 fegte unsere zweite Mannschaft sie förmlich vom Tisch! Somit ist noch alles offen im Kampf um die Tabellenspitze und man geht trotz der Niederlage im Topspiel gestärkt in den 3. und letzten Spieltag der Hinrunde.

Trotz der 3 Niederlagen des ESV 3 am zweiten Spieltag, konnte die Mannschaft viele neue Erfahrungen sammeln, welche der Mannschaft in Zukunft wahrscheinlich zu mehr Erfolgen verhelfen wird. Gegen den TFC Paderwahn machte die Erfahrung den Unterschied. Durch die Erfahrung war die Paderborner Mannschaft einfach souveräner, wodurch sie in jedem Spiel immer leicht überlegen wahren. Gegen Paderwahn 5 hatte die Mannschaft einfach Pech. 3 der 5 Spiele gingen so knapp aus, dass die Spiele auch für den ESV hätten ausgehen können. Auch hier war das gegnerische Team etwas konsequenter im Spiel. Auch gegen Paderwahn 6 präsentierte sich die 3. Mannschaft des ESV stark und hatte auch hier Pech, dass das generische Team etwas eingespielter war. Als Fazit konnte man feststellen, dass es dem ESV 3 etwas an Erfahrung fehlt. Der ESV 3 wird in Zukunft aber mehr Erfahrungen gesammelt haben und sicherlich mehr Spiele gewinnen.

Die 4. Mannschaft empfing nacheinander 3 Gastmannschaften in unserem allseits beliebten Bootshaus.  Abgesehen vom verreisten Maximilian Baßfeld trat ESV 4 komplett an und traf in der ersten Begegnung auf die Mannschaft vom TSC Düsseldorf 2. Nach katastrophalen Startschwierigkeiten geriet unser Team mit 0:4 in Rückstand. Durch einem imposanten Aufholspurt sah es dann zwischenzeitlich so aus, als könnte sich die 4. noch ein Unentschieden sichern. Doch nach einem  vergebenen Matchball verlor die eigentlich herausragend spielende Melis Karaman ihr Einzel unglücklich, so dass es nur zu einem immer noch ehrbaren 3:5 reichte. Die zweite Begegnung des Tages konnte ESV 4 dann recht deutlich mit 7:1  gegen die vierte Mannschaft der Kickerfreunde Oberhausen gewinnen, was den Spielern auch neuen Auftrieb gab und die Stimmung nennenswert verbesserte.Hart umkämpft war hingegen die dritte Partie gegen die Spieler von Roter Stern Köln-Mühlheim II.Die eigentlich technisch stark wirkenden Kölner hatten scheinbar Probleme auf dem für sie fremden Ullrich-Tisch, so dass es unseren Leuten möglich war, diese nach einem spannenden Kampf mit 5:3 nieder zu ringen. Alles in Allem ist die Mannschaft mit den 4 erbeuteten Punkten des zweiten Kreisligaspieltages zufrieden. Die Stimmung ist gut und die Hoffnung auf mehr geweckt.

Start a Conversation

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.